Herzlich willkommen
auf unserem Wanderjournal!
Sie finden hier wichtige Infos zum Thema Wandern und viele
News und Tipps

Viel Spaß beim Besuch unserer Seite wünschen R. & W. Wegmann

Für Infos und Fragen
schicken Sie uns eine Mail!

News per Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Slideshow
Gallery not found. Please check your settings.
Malles

Tipps zum sicheren Wandern und Bergsteigen

Südtirol ist ein Land der Berge, und Wandern ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Südtiroler und der Feriengäste. Sicheres Wandern braucht aber Vorinformation und Vorbereitung, damit Unfälle am Berg vermieden oder zumindest eingeschränkt werden. Hier haben wir einige wichtige Tipps für Sie zusammengestellt, die unter anderem auch aus dem Ratgeber für richtiges Verhalten am Berg entnommen wurden, die das Südtiroler Amt für Tourismus in Zusammenarbeit mit der Bergrettung, den Bergführern und den Alpenverbänden herausgegeben hat:

  1. Wichtig ist eine genaue Planung an Hand von Tourenbeschreibungen und Karten, und Informationen zu Länge und Schwierigkeitsgrad. Auskünfte von Alpenvereinen und Ortskundigen, z.B. Hüttenwirte, können dabei helfen. Informieren Sie Ihre Angehörigen bzw. den Hüttenwirt über Ihr Wanderziel.
  2. Vor jeder Tour die körperliche Eignung, Kondition und Bergerfahrung aller Teilnehmer (auch Kinder) prüfen. Früh am Morgen starten und Reservezeit einplanen, um vor Einbruch der Dunkelheit wieder zurück zu sein.
  3. Vor jeder Tour den aktuellen Wetterbericht konsultieren und die Wetterentwicklung beobachten. Bei Wetterumschwung oder wenn der Weg zu schwierig wird, sofort umkehren! Da ist keine Schande, sondern ein Zeichen der Vernunft!
  4. Ein gemäßigtes, regelmäßiges Gehtempo wählen, genügend Pausen machen und das Tempo den schwächsten Gruppenmitgliedern anpassen.
  5. Unbedingt auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten! Am besten sind Wasser, Tee oder Apfelsaft mit Mineralwasser und eine Prise Salz. Als Proviant eignen sich nährstoffreiche Lebensmittel wie Vollkornbrot, Trockenfrüchte, Nüsse u. ä.
  6. Auf die entsprechende Ausrüstung und Bekleidung achten: vor allem feste hohe Schuhe mit griffiger Sohle, diese schonen die Gelenke und geben sicheren Halt auch in abschüssigem Gelände.
  7. Leichte und atmungsaktive Kleidung wählen, Reservewäsche und Kälte- und Regenschutzkleidung nicht vergessen! Auch Mütze, Handschuhe und ein Erste-Hilfe-Set in den Rucksack packen.
  8. Andere Wanderer auf eventuelle Gefahren hinweisen und im Notfall Erste Hilfe leisten. Bei einem Unfall Ruhe bewahren! Sollte man sich selbst leicht helfen können, durch Handy, Rufen, Lichtzeichen oder Winken mit großen Kleidungsstücken, versuchen Hilfe herbeizuholen. Ein Verletzter ist in der Regel am Unfallort zu belassen und darf nicht alleine gelassen werden.
  9. Der Natur mit Respekt begegnen: keine unter Naturschutz stehenden Pflanzen pflücken, Lärm vermeiden, keine Abfälle liegen lassen. Keine wild lebenden Tiere berühren. Auf den Almen: Kühe, Kälber, Schafe nicht reizen, sondern sich ganz normal verhalten und keine Angst zeigen. Wege auf Almweiden nicht verlassen und Tiere mit großem Abstand umgehen.
  10. Stets der Markierung folgen und auf den eingezeichneten Wegen und Steigen bleiben! Große Vorsicht beim Begehen von steilen Grashängen, vor allem bei Nässe. Besonders gefährlich ist das Überqueren von steilen Schneefeldern. Von Zeit zu Zeit die Wanderkarte konsultieren!

Telefon Landesnotrufzentrale: 118

Für Informationen steht die Besatzung des Aiut Alpin Dolomites gerne zur Verfügung
+39 0471 797171 und 0471 786448

Die Notruf-Telefonnummern einiger Länder:
ITA 118,   AUT 144,  GER 112SUI 144, FRA 112, BNLX 112, GBR 999,  SLO 112,

siehe auch: >Wandern und Berggenuss pur im Vinschgau

Wähle aus….

picasa_18x57

Youtube_St Stefan

Folge per Twitter

facebook_220x70

RSS

Wanderkarte

Verzeichnisse
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis Blog Verzeichnis und WebkatalogBlog ButtonBlogsBlogs Blogkatalog & Blogverzeichnis